Tomaten aus dem eigenen Garten

Leider gab es für uns keine mehr. Frau Grebe war ein paar Tage vorher schon fleißig am ernten und somit blieb es beim leckeren Kuchen und einer guten Tasse Kaffee. Dank der italienischen Brüh-Version konnten wir mit unserem kleinen Kamera-Team einen wortwörtlichen besonderen Vorgeschmack bekommen, auf das was uns erwartete: Ein sympathisches Ehepaar mit wundervollen Humor, der Liebe zum täglichen Morgenkaffee in der Küche und einer perfekten Lösung für einen selbstbestimmten Alltag.

Und genau um diese Lösung ging es bei unserem Besuch, denn wir waren ja nicht für Tomaten, Kuchen und Kaffee gekommen.

Nahe des beschaulichen Städtchens „Herford“ und eingebettet zwischen Wiehengebirge und dem Teutoburger Wald, haben die Zwei vor vielen Jahren Ihre Liebe zu Westfalen mit einer Doppelhaushälfte besiegelt. Genau diese bewusste Entscheidung zur Region spiegelt sich in jedem Winkel des Hauses mit Liebe zum Detail, harmonievoller Einrichtung und gelungener Dekoration wieder. Ein schöner Garten mit Terrasse rundet das gemütliche Zuhause erholend ab. Hin und wieder verläuft sich sogar ein Eichhörnchen bei den Grebes. Eine wirkliche Wohlfühloase mitten im westfälischen Speckgürtel.

Dennoch, so schön der Wohnbereich und der Garten auch sind, zwei Plätze genießen bei den Beiden eine ganz besondere Bedeutung. Und diese Orte könnten unterschiedlicher nicht sein. 

Als leidenschaftliche Film-Fans hat sich Familie Grebe eine Hollywoodreife Wohnkulisse „unter dem Dach“ geschaffen. Ganz oben im Haus findet sich nicht nur HighEnd-Technik und eine umfangreiche Videothek wieder, mit einem ebenso breitem Spektrum an Filmen, wie Pflanzen im Garten, sondern auch rote Echtleder-Kinosessel mit Liegefunktion. An dieser Stelle hätte wir für einen guten Film tatsächlich gerne unseren Dreh unterbrochen.

In Filmreife „Überlänge“ gehen die Beiden auch in Ihrer charmant und liebevoll eingerichteten Küche. Denn morgens ist Zeit für gute Gespräche, eine knisternde Zeitung und so einige geschmackvolle Kaffees, um in den Tag zu starten. Jeden morgen plaudern die Zwei teilweise stundenlang in der Küche und genießen Ihre Zweisamkeit und den Ruhestand. Dieses besondere Flair konnten wir beim Dreh regelrecht fühlen.

Verbunden sind diese Orte im Haus, nicht sonderlich überraschend, mit einer Treppe. Einer Treppe, die mit ihrem hellem Massivholz und dem weiß lackierten Geländer in einem ohnehin schon sehr hellen Treppenhaus für eine offene, klare und freundliche Atmosphäre sorgt. Genau der Erhalt dieser Stimmung war für Familie Grebe ebenso wichtig, wie die sichere Nutzbarkeit der Treppe mit und auch ohne Lift.

Wir haben hier mit unserer Fahrbahnlösung wunderbar geholfen. Dank der Traktionstechnik konnten wir die Edelstahlrohre der Fahrbahn so eng biegen, dass so wenig wie nur möglich vom Treppenaufgang genutzt wurde. Vom Keller bis nach „ganz oben“ bietet sich somit für Herrn Grebe eine sichere und entspannte Fahrt an, um alle gewünschten Ebenen barrierefrei nutzen zu können. Der Treppenlift, in cremeweiß mit bordeaux farbigem Kunstleder bezogen, stimmt sich dabei herrlich unauffällig mit seiner Umgebung ab.

Dank einer Probefahrt bei einem Nachbarn, der ebenfalls schon seit geraumer Zeit die Vorzüge eines HIRO Lifts genießt, wurde nicht lange gewartet und schon bei den ersten Anzeichen von Schwierigkeiten beim „Treppengehen“ unser HIRO-Verkauf kontaktiert. „Die Antriebstechnik hat mich von Anfang an überzeugt“, lobte Herr Grebe unseren Marktvorteil und somit war die Bestellung schnell perfekt. Genau zum richtigen Zeitpunkt wie sich ein paar Tage später herausstellte. Beim Herabsteigen der Treppe verlor Herr Grebe das Gleichgewicht und stürzte einige Stufe herab. Eine Situation die oftmals nicht so glimpflich mit ein paar Blauen Flecken und einem großen Schreck ausgeht. Dank des Treppenlifts ist so ein Sturz nunmehr ausgeschlossen und nicht nur für den eigentlichen Treppenlift-Nutzer eine emotionale Entspannung. Speziell Frau Grebe fühlt sich heute viel besser als noch vor einigen Wochen und kann Ihren Mann mit einer wiedergewonnenen Ruhe und Gelassenheit eigenständig die Treppe begehen lassen.

Familie Grebe hat sich frühzeitig für einen Treppenlift entschieden und hat es bis heute nicht bereut. Der Mut sich vor dem ersten gefährlichen Sturz einen Treppenlift zuzulegen ist unbezahlbar und hat Familie Grebe vom ersten Tag an in Ihrer Entscheidung bestätigt.

Herford, Oktober 2020

Unsere Lösung

Familie Grebe hat sich schnell entschieden. Die passende Lösung für das schöne Treppenhaus ist unser HIRO 160QN. Finden Sie sich wieder? Möchten Sie sich weiter informieren? Dann schauen Sie sich doch den HIRO 160QN einmal genauer an.

Anschrift

HIRO LIFT
Hillenkötter + Ronsieck GmbH
Meller Straße 6
33613 Bielefeld

Hotline: 0800 544 22 22 (kostenlos)
E-Mail: info@hiro.de

Jetzt 4000 Euro sichern. Mehr erfahren
Eine Runde durchs Werk? Dann bitte hier
Gestalten Sie Ihren Treppenlift. Zum Konfigurator
Beratung trotz Corona. So geht´s!
Sie suchen eine Beratung vor Ort?
Wir finden Ihren Ansprechpartner.
Wir suchen Ihren Ansprechpartner