Treppenlift mieten oder kaufen? Das sollten Sie wissen

Neben dem Kauf eines Treppenlifts gibt es bei vielen Händlern die Option, einen Treppenlift zu mieten. Dies erscheint in vielerlei Hinsicht erst einmal besonders attraktiv und der befristete Einsatz eines solchen Mobilitäthelfers in Ihrem Haus auf den ersten Blick als eine günstige Alternative zum Kauf. Einen Treppenlift zu mieten erscheint plausibel, gerade wenn Sie nur für einen absehbaren Zeitraum, wie zum Beispiel nach einer Operation oder Reha, Unterstützung benötigen. Mit einer monatlich festgelegten Mietpauschale und individuellen Laufzeiten verspricht das Treppenlift-Mieten Flexibilität – und das nicht nur in Ihrem eigenen Zuhause.

Jedoch ergeben sich einige prekäre Nachteile, wenn Sie einen Treppenlift mieten möchten, die bei den lockenden Angeboten anderer Anbieter gerne mal unter den Tisch gekehrt werden. Im Folgenden möchten wir Sie aufklären, welche Nachteile sich ergeben können, wenn Sie einen Treppenlift mieten und Ihnen bei HIRO sinnvolle Alternativen aufzeigen.

Treppenlift mieten kann teuer werden. Wie gestalten sich die Preise?

Zuerst sollte sich vor Augen geführt werden, dass die Installation und Nutzung eines Treppenlifts beim Treppenlift-Mieten mit hohen Fixkosten verbunden sind. Diese Kosten für die Bereitstellung ergeben sich aus der Lieferung, dem Aufbau und der Inbetriebnahme des Mietlifts in Ihrem Zuhause. Zusätzlich zu diesen hohen Bereitstellungskosten zahlen Sie jedoch ebenfalls eine nicht zu vernachlässigende monatliche Nutzungsgebühr, die selbstverständlich bei einem neuen Treppenlift nicht anfallen.

Erschwerend kommt hinzu, dass es sich bei einem Treppenlift, der zur Miete angeboten wird, oft um verhältnismäßig minderwertige Ware handelt, die hinsichtlich Qualität, Haltbarkeit und Sicherheit nicht mit einem hochqualitativen Treppenlift, wie von HIRO, mithalten kann. Oftmals höhere Wartungskosten können somit hinzukommen.

Treppenlift mieten – nicht für alle Haushalte rentabel

Auch bei einer Treppenliftmiete muss sich der Treppenlift individuell an die örtlichen Gegebenheiten anpassen. Je aufwendiger sich der Einbau gestaltet, desto höher sind die Kosten für jene, die einen Treppenlift mieten wollen. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass die monatlichen Mietkosten eines Treppenliftes bei einem kurvigen Treppenverlauf bedeutend höher liegen, als bei einer geraden Treppe. Dazu kommt ferner, dass für die Berechnung auch die Etagenanzahl berücksichtigt wird. Je nach gewünschter Anzahl der Haltestellen erhöhen sich schnell die monatlichen Kosten. Im Vergleich zu einem Kauf kann ein Treppenlift-Mietvertrag somit schnell zu einer erheblichen finanziellen Mehrbelastung führen und sich am Ende als nicht rentabel heraustellen.

Zudem sind ausschließlich Treppenlifte zum Mieten geeignet. Sonderformen wie etwa ein Hublift oder ein Plattformlift für Rollstühle werden nicht zur Miete angeboten. Ihnen bleiben somit passendere Lösungen für Ihre Herausforderung verwehrt.

Wie kann man einen Treppenlift mieten? Das Wichtigste zum Mietvertrag

Beim Abschluss des Mietvertrags sollten Sie besser genau hinsehen, wenn Sie einen Treppenlift mieten wollen. Bei unseriösen Anbietern gerät man mit einem ungeprüften Vertrag nämlich schnell in die Kostenfalle. Achten Sie auf die Laufzeiten, die Höhe der Einmalzahlung, die monatlichen Raten, die Zusatzkosten, die für Serviceleistungen anfallen und welche Bedingungen bei der Rücknahme gelten. Entscheiden Sie sich für die Miete eines Treppenlifts, wählen Sie zunächst ein Modell und schließen mit dem Anbieter einen über die vereinbarte Laufzeit bindenden Vertrag. In der Regel ist zunächst eine einmalige Anzahlung fällig. Diese sollte jedoch in keinem Fall höher als 50 % des Kaufpreises liegen. Die weiteren Kosten, die beim Treppenlift mieten anfallen, werden dann monatlich fällig. Diese belaufen sich zwischen 50 € und 150 €. Die Laufzeit liegt bei maximal 36 Monaten. Achtung: Die monatlichen Kosten für den Mindestmietzeitraum, die vertraglich festgehalten sind, müssen auch dann geleistet werden, wenn die Nutzungsdauer geringer ist.

Nach der Nutzungsdauer muss die gemietete Anlage demontiert werden. Vergewissern Sie sich, dass diese Leistung im Mietvertrag festgehalten ist und Sie in keine Kostenfalle geraten.

Wann kann sich das Treppenlift mieten lohnen?

Vor dem Mieten eines Treppenlifts gilt es genau hinzusehen. Die Bedingungen, die damit zusammenhängen, sind oft nicht auf den ersten Blick einzuordnen. Schnell können so die Mietkosten den Anschaffungspreis eines neuen Treppenlifts übersteigen. Vergessen werden neben den Mietkosten, die Anzahlung und die zusätzlichen Serviceleistungen wie die Wartung. Auch bei einem genieteten Treppenlift muss die Fahrbahn hergestellt werden, was ebenfalls auf die Kosten schlägt. Möchten Sie für sich, aber auch Ihren Ehepartner, die Mobilität langfristig sicherstellen, ist ein Kauf finanziell attraktiver und zeigt sich auch in der Qualität sowie in den Serviceleistungen mit Vorteilen. So bieten die Treppenlifte von HIRO individuell gebogene Fahrbahnen, unseren patentierten Traktionsantrieb sowie viele weitere Eigenschaften, die sie zu optimalen Mobilitätshelfern machen. Ferner bezuschusst die Krankenkasse einen neuen Treppenlift.

Alternativen zum Treppenlift-Mieten

Wenn es um die Anschaffung eines Treppenlifts geht, der dazu beitragen soll, die Mobilität und Sicherheit im eigenen Zuhause wiederherzustellen, führt kaum ein Weg am Neukauf eines Treppenliftes vorbei. Während das Treppenlift-Mieten aufgrund von kurzfristigen Kostenersparnissen auf den ersten Blick wie eine sinnvolle Alternative zum Kauf eines Lifts wirkt, so zeigt das Treppenlift-Mieten beim genaueren Hinsehen ein riesiges Kostenpotential auf, und das bei vergleichbar deutlich schlechterer Qualität des Lifts.

Wir von HIRO beraten Sie gerne bezüglich der Anschaffung eines Lifts, der Ihre Vorstellungen erfüllt und dessen Qualität Sie über Jahre hinweg begeistern wird. Mit vielen Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten zeigen unsere Fachberater Ihnen den richtigen Weg zu einer optimalen Preisgestaltung. So tappen Sie nicht in eine Kostenfalle, bei der am Ende die Mietkosten einen Neukauf um einiges übersteigen und Sie zudem noch vertraglich gebunden sind. Lieber sicher kaufen als teuer mieten.  Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich beraten.

Anschrift

HIRO LIFT
Hillenkötter + Ronsieck GmbH
Meller Straße 6
33613 Bielefeld

Hotline: 0800 544 22 22 (kostenlos)
E-Mail: info@hiro.de

4.000 Euro Zuschuss von der Krankenkasse. Mehr erfahren
Eine Runde durchs Werk? Dann bitte hier
Gestalten Sie Ihren Treppenlift. Zum Konfigurator
Beratung trotz Corona. So geht´s!
Sie suchen eine Beratung vor Ort?
Wir finden Ihren Ansprechpartner.
Wir suchen Ihren Ansprechpartner

Jetzt aber schnell!

Ihr Treppenlift in 10 Tagen!*

Die kostenlose Schnelllieferung.
Damit Sie früh genug den Kopf für Weihnachten frei haben.

AKTION läuft bis einschl. dem 30.09.2021!
*10 Werktage, ausgenommen Sonderbefestigungen- und Sondermaterialien

Jetzt Termin vereinbaren! Hinweis dauerhaft ausblenden